Willkommen

Christian Becker

Christian Becker geb. 12. Dezember 1956 in Meppen

Als begeisterter Radfahrer beschäftige ich mich aktiv mit der Planung von Fahrradtouren, die ich auch anderen Zweiradbegeisterten gerne zur Verfügung stellen möchte. Somit kam ich auf die Idee, eine Fahrradtour durch die Heimat meines Vaters, Hermann Becker, zu planen, welche die Stätten seines künstlerischen Schaffens mit einbezieht. Mein Vater hat als freischaffender Bildhauer, Maler und später als Kunsterzieher an verschiedenen Gymnasien, in Meppen gelebt und gearbeitet. Viele seiner Werke sind im direkten Umfeld der Stadt Meppen heute noch zu finden und zu betrachten.
Bei der Planung der Tour ist mir aufgefallen, dass so gut wie keine Informationen über das Schaffen meines Vaters zu finden sind. So reifte in mir die Idee, eine Radtour auf den Spuren des Bildhauers Hermann Becker zu planen und in Internet zu veröffentlichen. Die Tour ist ca. 36 km lang und verläuft auf ladschaftlich schönen Strecken entlang der Hase. Die Tour kann hier geöffnet und herruntergeladen werden. Eine Anmeldung auf dem Komoot Routenplaner ist hierfür erforderlich. Für interessierte die den Routenplaner nich nutzen können, stelle ich hier die erforderliche Zip Datei zum herrunterladen ein.

Für Freunde des Geochaching ist die Tour jetzt mit einer Schatzsuche kombinierbar. Siehe GC958G5.

Mein Vater gehörte zu den Menschen die in der Stille gearbeitet haben. Er hat in den 18 Jahren zwischen 1947  und 1965 mehr als 100 Objekte geschaffen. Seine Werke sind bis heute nicht nur im Emsland zu sehen. In Guben, Berlin, München, Düsseldorf und Brasilien stehen Arbeiten von ihm. Ab 1965 war er als Kunsterzieher an verschiedenen Gymnasien in Meppen und Handrup tätig. Es wird viele Meppener geben, die Hermann Becker noch kennen aber nicht wissen, welch ein begabter Künstler unter ihnen lebte (Meppener Tagespost). Mit dieser Internetseite möchte ich das Leben und Arbeiten meines Vaters auch für die Zukunft erhalten, nicht nur für interessierte Radfahrer, Wanderer oder sonstige Reisende, sondern auch für meine Familie und die Familien meiner Schwestern Barbara und Fabiola.