Freilichtbühne Meppen

Bühnenbild zum weißen Rössel

Meppener Tagespost schreibt:

Bühnenbild – Modelle fanden Anklang
Der Vorstand der Emsländischen Freilichtbühne befaßte sich in seiner letzten Sitzung mit dem Ergebnis der Spielerversammlung vom 7. November 1960. Zu den dort für die neue Spielzeit beschlossenen Aufführungen von „Der Richter von Zalamea“ und Don Gil von den grünen Hosen“ wählte der Vorstand als Plattdeutsches Stück „Krach um Jolante“. Es wurde ferner beschlossen, die Bühnenbilder für diese Aufführungen dem Meppener Bildhauer Hermann Becker in Auftrag zu geben. Es wurde hervorgehoben, dass Becker alle bisherigen Aufträge zu größter Zufriedenheit ausgeführt habe und dass man nicht gewillt sei, künstlerische Aufträge nach auswärts zu geben, wenn die geeigneten Kräfte in Meppen vorhanden seien.