Werbung Berentzen

Eingangsschild

Die Tagespost Meppen schrieb

Für das Bürohaus der Fa. Berentzen schuf Hermann Becker in Zusammenarbeit mit dem Kunstschmiedemeister Bernhard Schulte das Eingangsschild. Das aus Eichenholz geschnitzte Stadtwappen von Haselünne weist schon jetzt auf die Bestimmung des Gebäudes als Heimatmuseum hin. Im gleichen Gebäude befand sich zu dieser Zeit der Bürobereich der Emsland Getränke Gesellschaft. Hierfür wurde in der gleichen Weise ein Reklameschild vom Bildhauer Becker und Kunstschmiedemeister Schulte geschaffen.

Entwurf Hermann Becker 1949

Zwischen Herrn Berentzen und meinem Vater Hermann Becker bestand eine Freundschaft. Dadurch entstand, neben den Eichenholzschnitzereien für das Wappen und dem Reklameschild, der Entwurf für einen Werbeschriftzug der Firma Berentzen. Dieser Schriftzug ist in seiner Form nie verändert worden und ist nach über 60 Jahren immer noch fester Bestandteil der Werbung Berentzen. Für mich ist es eine Besonderheit, die mich immer wieder in vielen Geschäften noch heute an meinen Vater erinnert.